Kuriositäten

Kuriositäten in der Rhön

Diese Kuriositäten sind Zufallsfunde. Gefunden wurden sie bei Radtouren und Wanderungen im September 2018 in der Bayerischen und Thüringer Rhön.

Im Wald bei Weimarschmieden grüßt der freundliche Wald den Wanderer auf einem Reststamm mit Guten Tag.

In Hümpfertshausen steht am Ortsrand ein kurioses Gestell mit allerhand Kuriositäten. Eine davon: Hakuna Matata. Dies ist ein Spruch auf  Swahili - einer afrikanischen Sprache. Übersetzt bedeutet er Es gibt keine Probleme oder Schwierigkeiten. Also: alles in bester Ordnung. Der Spruch verweist auf Der König der Löwen, einem Walt-Disney-Zeichentrickfilm und in Folge auf weitere Zeichentrickfilme. In Europa tauchte er erstmals in nordischen Comics auf. Und im 21. Jahrhundert erschien er auch in der Jugendsprache.

In Weimarschmieden heißt ein Boot sicherheitshalber BOOT!. Zur Ergänzung: das BOOT! ist BLAU!.

Am Dorfbrunnen von Frankenheim ist KFZ WASCHEN VERBOTEN.

Und in Träbes, einem Ortsteil von Stepfershausen, steht unterhalb des Gipfels Hohe Geba abfahrtbereit ein VW-Käfer mit dem Nummernschild DM 4571 zum Start in die Freiheit der Langen Rhön. Die DM hatte hier nur ein kurzes Zwischenspiel.

Zum Vollbildfoto

Kuriositäten in der RhönKuriositäten in der Rhön

Klick auf ein Foto führt zum Album (Vollbild) mit weiteren Fotos.


Neue Fotos bzw. Alben