Grüne-Soße-Denkmal

Grüne-Soße-Denkmal

Sieben Kräuter kommen in die Grüne Soße - und sieben Gewächshäuser stehen in den Oberräder Kräuterfeldern. Jedes leuchtet in einem anderen Grün, passend zu jeweils genau einem der sieben Kräuter. Zur grünen Soße gehören: Borretsch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Das Objekt soll übrigens Deutschlands erstes Denkmal für ein Nationalgericht sein! Der Entwurf für das Grüne-Soße-Denkmal stammt von der Studentin Olga Schulz (Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main).

Bei Einbruch der Dunkelheit sieht es besonders beeindruckend aus, denn dann gibt es ein "Nachglühen" der iluminierten Gewächshäuser. Daher sind sie auch Bestendteil Luminale in Frankfurt am Main. Das originelle Kunstwerk im GrünGürtel wurde finanziert von der Regionalpark RheinMain SüdWest. Es ist Bestandteil von Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt.

Mittlereile gibt es einen “Verein zum Schutz der Frankfurter Grünen Soße”.

Quelle (21.01.2016)

Zum Vollbildfoto

Grüne-Soße-Denkmal

Klick auf ein Foto führt zum Album (Vollbild) mit weiteren Fotos.


Neue Fotos bzw. Alben