Linde in Reinborn

1000-jährige Linde in Reinborn

In der Siedlung Reinborn (gehört zum Ortsteil Niederems, Gemeinde Waldems) im Rhein-Taunus-Kreis steht die Linde in Reinborn -  eine Sommer-Linde (Tilia platyphyllos). Vermutlich hatte sie eine Bedeutung als Gerichtsstätte des Gerichtes an der Ems. Im Mittelalter war an dieser Stelle wohl ein ganzer Lindenhain. Nur diese Linde überlebte. Im Naturpark Rhein-Taunus ist sie eines der bedeutendsten Naturdenkmäler.

Seit 1928 steht die Linde unter Naturschutz. Ihr Stamm ist in mehrere Teile aufgebrochen. Damit die Krone und dei Stammreste stabilisiert werden, ist eine zentrale Stahlsäule mit zahlreichen Seilen aufgestellt worden. Der Umfang der Sommerlinde beträgt 14,3 m. Die Keimzeit liegt zwischen 1200-1500. Das tatsächliche Alter beträgt also maximal 800 Jahre.

Die Linde in Reinborn gehört zu den national bedeutenden Bäumen (NBB), denen es gut 500 in der BRD gibt. Bei den Sommerl-Linden nimmt sie Platz 2 nach der Heeder-Linde in Niedersachsen (15,4 m Umfang).

Zum Vollbildfoto

Linde in ReinbornLinde in Reinborn

Klick auf ein Foto führt zum Album (Vollbild) mit weiteren Fotos.


Neue Fotos bzw. Alben